Samstag, 29. April 2017

USA 2017 - #7.Tag - the winter is coming ...

Let it snow .....

Was? Schnee? wie warum Schnee?  Hmmm... aber beginnen wir von vorne.

Heute sind wir bereits um 06:30 aufgestanden. Nein, nicht weil wir so voller Tatendrang waren, sondern weil spanische Hotelgäste im Zimmer geraucht - und dadurch den Feueralarm ausgelöst haben. Wir drei natürlich vorbildliche Feuerwehrmänner, sofort raus aus dem Hotelzimmer und in die Lobby. Doch den anderen Hotelgästen war es anscheinend egal, haben nur aus dem Zimmer geschaut und nichts gemacht. Feuer war natürlich keines, wir dafür aber nun hellwach.

Anschließend haben wir noch schnell gefrühstückt bevor wir uns auf den Weg zum Lower Antelope Canyon gemacht haben. Nach ca. 2 Stunden Canyon sind wir gleich zum Horseshoe, welcher auch gleich in der Nähe war, gefahren.

Um die Mittagszeit herum fuhren wir in den 3 Stunden entfernten Bryce Nationalpark. Dort angekommen fiel das Thermometer rasant auf 4 Grad - und wir in kurzen Hosen unterwegs. Wir machten noch Scherze, dass es sicher gleich anfängt zu schneien.

Naja was soll ich sagen - es fing an zu schneien und wir, wie gesagt, sehr sommerlich angezogen. Natürlich hielt uns der Schnee nicht auf und wir fuhren alle Viewpoints ab. Der höchste Aussichtspunkt war immerhin auf 2800 Meter und -2 Grad kalt.

Durchgefroren ging es weiter in den Zion Nationalpark, der ca. 2 Stunden von Bryce Nationalpark entfernt liegt. Dort schlugen wir nun unsere "Zelte" zum Übernachten auf. Mal sehen welches Wetter die USA morgen zu bieten hat.

Frische Grüße aus den USA

























Kommentare: